2014-10-19

Agfa Silette SLE



Seit langer Zeit endlich mal wieder ein Post von mir und eine Kamera, die ich eigentlich gar nicht haben wollte. Sie kam zusammen mit der Kodak Werbelampe, quasi als kostenlose Beigabe. Ich habe natürlich gleich recherchiert und man findet recht viel über Agfa's Silette Serie (siehe Links ganz unten), aber zu dieser Kamera eigentlich nicht viel. Vermutlich weil sie nur im Jahr 1958 gebaut wurde und dann auch noch unter zwei verschiedenen Bezeichnungen (neben SLE wurde auch "Automatic" verwendet). Agfa brachte ab dem Jahr 1959 im Prinzip technisch ähnliche Kameras in neuem Design raus. Sie ist also recht selten und daher hat sie einen Platz in meiner Sammlung verdient.
Was Agfa im Jahr 1958 als Automatik beworben hat, wurde später als Nachführmessung bezeichnet und der Zeiger des Belichtungsmessers wurde hier immerhin im Sucher eingeblendet. Das war zu der Zeit keine Selbstverständlichkeit. Auch die Tatsache, dass Blende und Verschlusszeit mit dem Belichtungsmesser gekoppelt waren plazierte diese Kamera im Marktsegment des gehobenen Amateurs bzw. wohlhabenden Bürgers. 285 DM entsprechen nach heutigem Geld immerhin ca. €500. Noch bis in Ende der 1970er Jahre wurden Kameras ohne eingebauten oder mit ungekoppelten Belichtungsmesser verkauft, heute kaum noch vorstellbar.
Meine Kamera hier kam leicht defekt bei mir an, die Scheibe vor dem Selenbelichtungsmesser war gesprungen (ich habe sie mit Tesa geklebt) und der Verschluss war von altem Harz verklebt. Nach Ausbau des Frontlinsenelemts habe ich mit Waschbenzin diesen schnell wieder gängig gemacht:

video

Die Belichtungsmessernadel bewegt sich noch etwas, ich bezweifele aber, dass noch etwas vernünftiges angezeigt wird. Alles in Allem eine nette Bereicherung meiner Sammlung.


Datenblatt KB-Sucherkamera mit gekoppeltem Belichtungsmesser
Objektiv Agfa Color-Solinar 50 mm f/2.8, 3 Linsen (Triplet-Typ), vergütet
Verschluss Prontor SLK Zentralverschluss, 1-1/300 s, B
Belichtungsmessunggekoppelter, eingebauter Selen-Belichtungsmesser mit Nachführmessung, Blendenstufen 2.8-22
Fokussierung Manuell, ohne Fokussierhilfe. Minimale Entfernung 1 m (3.5 feet) 
Sucher Heller optischer Durchsichtsucher mit Leuchtrahmen, automatische Paralaxenkorrektur, eingespiegelte Messnadel des Belichtungsmessers.
Blitz Synchronbuchse (M/X umschaltbar) bei allen Verscchlusszeiten.
Filmtransport Schnellspannhebel, Bildzählwerk, Rückspulkurbel.
sonst. Ausstattung ISO-Gewinde für Drahtauslöser, Selbstauslöser (10 s, Hebelstellung "V"), Filmmerkscheibe, Zuberhörschuh, Stativgewinde
Maße, Gewichtca. 128/88/72 mm, 680g
Batterie keine
Baujahr(e)1958
Kaufpreis, Wert heute285 DM (1958), heutiger Wert ca. US$40
LinksEmtus, Sammlung Kurt Tauber, Camera-Wiki, Wikipedia (Silette Serie allgemein)

No comments:

Post a Comment