2016-11-30

Fotofirmen anno 1937 (Teil 1)


Die Kodak selbst war schon lange vor dem Krieg, in den neunziger Jahren. durch eine eigene Gesellschaft in Deutschland vertreten. mußte aber ihre Tätigkeit während des Krieges und der darauf folgenden Inflationszeit allmählich  wieder einstellen. da sie auf Grund der damaligen Verhältnisse keine Waren aus Amerika importieren konnte. Ende 1925 wurde die deutsche Kodak-Gesellschaft in Form einer GmbH. ins Leben gerufen. Der erste Schritt zum Beginn einer eigenen Fabrikation wurde im Jahre 1927 getan. Ab September dieses Jahres wurde die Kodak G.m.b.H. in eine Aktien- gesellschaft mit einem Kapital von 5 Millionen umgewandelt. lm Jahre 1928 wurde die Fabrikation von Amateurfilm. 1931 von Röntgenfilm und 1934 von panchromatischem Film sowie Cine-Negativ-Film aufgenommen. so daß sich damit die Einfuhr von Filmen erübrigte. Der nächste Schritt zum Ausbau der Kodak-Gesellschaft erfolgte im Jahre 1931 durch den Erwerb des Kamerawerkes Dr. August Nagel in Stuttgart. Diese Fabrik ist in den folgenden Jahren unter Aufwendung ganz bedeutender Be- träge ausgebaut worden und liefert heute ihre Erzeugnisse in alle Weltteile. Die große Entwicklung. die die Kodak-Gesellschaft in den letzten Jahren ge- nommen hat. wird durch nichts besser gekennzeichnet, als durch die ständig steigende Zahl ihrer Gefolgschaft. Während diese bei Gründung der Gesell- schaft ungefähr 60 betrug, um in den ersten Jahren auf 200 anzusteigen, er- reichte sie im Jahre 1933 schließlich die Stärke von 900, und seit der Macht- ergreifung hat sich dieses Tempo ganz erheblich beschleunigt. so dal3 wir heute über 2500 Gefolgschaftsmitglieder zählen.

Perutz ist heute Programm für erstklassige Filme und Platten. Gegründet 1871 in München. stellt Perutz 1881 weit vorausschauend seine chemische Fabrik auf Photochemie um. Es entstanden die ersten Trockenplatten; in den 80er Jahren wurde die erste fabrikatorisch hergestellte hochorthochromatische Platte der Welt geschaffen; die Perutz-SiIbereosinplatte. Von da an wird Perutz die führende Spezialfabrik für Negativmaterial. Orthochromatische Schichten von feinstem Korn sind das Sondergebiet. das die Perutz-Emulsion bald welt- bekannt macht. Berühmt die Braunsiegelemulsion. Seit 1924 Großfabrikation von Amateurfilmen aller Art. selbstverständlich auch mit dem Fortschritt zum panchromatischen Film schritthaltend. Neben Spezialmaterlal für Sonder- zwecke gründet sich heute der Ruf der Firma auf: Perorto. Persenso. Peromnia. Perpantic und Rectepan.
Aus meinem Photo-Porst Katalog von 1937.

No comments:

Post a Comment